Vita

Ulrike Klumpp ist eine Fotografin mit Schwerpunkt Werbung, Dokumentation, Tourismus, Stadtmarketing. Regelmäßig widmet sie sich Kunstprojekten. Sie lebt und arbeitet in Tonbach/Baiersbronn im Schwarzwald.

Nach einer Fotografenlehre in einem Verlag arbeitete sie bei verschiedenen Fotografen mit den Schwerpunkten Modefotografie, Portrait, Studiofotografie und Gesellschaftsfotografie.

Seit 1995 ist sie selbstständig mit einem eigenem Studio, seit 2013 zeigt sie wechselnde Ausstellungen in ihrer Fotogalerie. Sie hat sich im Laufe der Jahre einen eigenen Stil erarbeitet, der mit einem Spiel aus Licht, Schärfe und Unschärfe die Individualität des Motivs betont. Die Aufnahmen entstehen vornehmlich bei natürlichen Lichtverhältnissen mit einem Minimum an digitaler Nachbereitung.

Fotowettbewerbe

Ulrike Klumpp nimmt regelmäßig an Wettbewerben teil:

  • Sie war 2009 Finalistin des internationalen Wettbewerbs „Schömberger Fotoherbst für Reise- und Reportagefotografie“ mit ihren Bildern aus Nouakchott/Mauretanien.
  • Im Juli 2010 war ihr Projekt “SchwarzwaldMenschen” eines der vier besten des Wettbewerbs “Halbtagsjob 2010”, Berlin.
  • Durchgehend seit 2009 erreichen ihre Arbeiten die Endrunde des IPA international photography awards in New York („Honorable Mention“),
  • 2011 gewann Ulrike Klumpp beim IPA mit einem Bild aus der Serie sea and desert den 2. Platz in der Profi-Kategorie Architektur / Stadtlandschaften.
  • 2015 wurden ihre Bilder aus einem Waisenhaus in Burundi zur Präsentation beim 13. „Schömberger Fotoherbst“ ausgewählt.

Fotoausstellungen

Ihre Arbeiten sind auch in Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen zu sehen.

  • Ausstellung „Naturreine Interpretationen“ in der Kreissparkasse Freudenstadt, August 2007.
  • Ausstellung „Anders sehen – anderes Sehen“ in Dornstetten, Frühjahr 2009 . Die Serie entstand aus der ehrenamtlichen Dokumentation der Arbeit der „Helfenden Hände e.V.“ in Nouakchott/Mauretanien.
  • Gruppenausstellung „Farbe in der Natur“ im Palmengarten Frankfurt, Oktober 2009 .
  • Teilnahme an der Internationalen Kalenderschau des Graphischen Klubs Stuttgart und am Calendar Fair der Japan Federation of Printing Industries mit einem Kalender, der eine Auftragsarbeit für die HOMAG Holzbearbeitungssysteme AG war. Januar 2010.
  • Ausstellung „7969 km Schwarzwald – Namibia“ in der Kulturfabrik Schopfheim, Dezember 2012.
  • Eröffnung der eigenen Fotogalerie in Baiersbronn im Oktober 2013. Wechselnde Ausstellungen mit eigenen Fotoprojekte und Werken anderer Künstler.
  • Gemeinschaftsausstellung „Heimischer Hirsch“ – Kunstausstellung mit zeitgenössischer Malerei und Fotografie, in der „Galerie U“ in Baiersbronn, ab April 2015.
  • Ausstellung „Kaffee – Menschen – Kunst“ über das Kaffeeland Guatemala im Neuen Rathaus Altensteig, Juli – September 2016.